Überseeurlaub in Nordamerika wird für deutsche Touristen immer interessanter, zumal ein Flug heutzutage relativ günstig zu bekommen ist, und weil die USA derart viele, wunderschöne Reiseziele zu bieten haben, entscheiden sich Urlauber häufig für besonders ausgedehnte Trips. Sollten auch Sie gerade Ihre USA-Reise planen, werfen Sie doch im Vorfeld auch einen Blick auf kanadisches Territorium. Gerade im Grenzgebiet zwischen den USA und Kanada erleben Sie eine unvergessliche Vielfalt an Reisezielen und können zudem während Ihres Urlaubs gleich mehrere Länder besuchen.

Sehenswerte Reiseziele zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten

Die insgesamt 9.000 km lange Grenze zwischen den USA und Kanada bietet natürlich dutzende spannende Reiseziele. Verbringen Sie Ihren Urlaub beispielsweise im nördlichsten US-Bundesstaat Alaska, ist kanadischer Boden nur einen Steinwurf entfernt. Auf amerikanischer Seite erwartet Sie eine eindrucksvolle Kulisse aus Bergen und Fjorden, wohingegen das naheliegende Kanada mit unendlichen Weiten beeindruckt.

Wer nun allerdings nur Steppe und Outback vor seinem geistigen Auge sieht, der irrt, denn der Urlaub in Kanada ist besonders abwechslungsreich. Unberührte Landschaften stehen in ganz besonderem Einklang mit sehenswerten Großstädten. So lohnt sich für Sie beispielsweise ein Besuch von Vancouver, wenn Sie sich für moderne Architektur interessieren. Die Skyline von Vancouver ist vor allem bei Dunkelheit sehr beeindruckend. Innerhalb kurzer Zeit erreichen Sie zudem die nur 45 Kilometer entfernt liegende Grenze zu den USA und das angrenzende Washington an der amerikanischen Pazifikküste.

Ähnlich konträr und erlebenswert präsentieren sich die ruhigen Neuengland-Staaten an der östlichen Atlantikküste, wie z.B. Maine, Massachusetts oder New Hampshire, und das kanadische Montréal, die luxuriöse Millionenstadt, übrigens eine Stadt der Künste (einige Tipps finden Sie hier). Von hier aus ist es auch nicht weit zur Hauptstadt der Region Québec, die sogar zum Weltkulturerbe gehört.

Die Niagarafälle – Naturspektakel und Landesgrenze

Die USA und Kanada werden zwischen dem US-Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario durch die Niagarafälle getrennt. Sie als Besucher erwartet hier ein ganz besonderes Naturschauspiel, denn die donnernden Niagarafälle ergießen sich sowohl auf die amerikanische als auch auf die kanadische Seite und sind von beiden Landesgrenzen aus zu sehen.

Während die Canadian Falls, der kanadische Teil der Niagarafälle, durch unberührte Schönheit beeindrucken, setzen die Amerikaner auf eine beeindruckende Lichttechnik, die die riesigen Wasserfälle abends in bunten Farben erstrahlen lässt. Um sich einen ersten Eindruck von den Niagarafällen verschaffen zu können, haben Sie schon einmal unter earthtv.com die Gelegenheit das Naturschauspiel im Livestream zu sehen. Von den Wasserfällen aus lohnt sich auch auf jeden Fall ein Abstecher in die kanadische Millionenstadt Toronto. Im Video können Sie sich schon einmal auf die Hauptstadt der Provinz Ontario einstimmen.

Tipps für Grenzgänger

Für Sie als Urlauber gestaltet sich die Reise zwischen den USA und Kanada denkbar einfach. Ihr Reisepass genügt, um die USA in Richtung Kanada zu verlassen. Selbst mit einem Mietwagen ist die Ausreise gestattet. Die Einreise aus Kanada in die USA erfordert über den Landweg keine gesonderten Genehmigungen, auf dem Flug- oder Seeweg muss der übliche ESTA-Einreiseantrag gestellt werden. Ein einmaliger Antrag reicht übrigens aus, um die Grenze zwischen den USA und Kanada mehrfach zu passieren.

Eine Reise in beide Länder stellt also kein Problem dar. Jetzt müssen Sie sich nur noch entschieden: Ost- oder Westküste. Beides hat seinen ganz eigenen Zauber. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall eine unvergessliche Reise zwischen dem „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ und „The Great White North“.

dislike

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.