In den Urlaub zu fliegen, neue Ziele zu entdecken und dabei möglichst zeit- und kostengünstig zu reisen: Deutsche Urlauber lieben es, in den Flieger zu steigen und rund um die Welt zu fliegen. Jahr für Jahr sind die Passagierzahlen im Flugverkehr in Deutschland gestiegen.

So erfreulich der Trend auch gerade in Zeiten der europäischen Finanzkrise ist, so sehr stellt sich die Frage: Wie wurde diese Entwicklung möglich? Und wo fliegen die Passagiere bevorzugt ab bzw. was sind Ihre liebsten Ziele?

Flughafen Frankfurt bleibt das Drehkreuz des deutschen Flugverkehrs

Waren es im Jahr 2006 noch 154.485 Passagiere, so konnten 2008 bereits 166.291 Gäste allein im Flugverkehr in Deutschland befördert werden. 2011 zählte das Statistische Bundesamt bereits 176.327 Fluggäste. Besonders beliebte Ziele: Spanien, die Türkei und Italien.

Deutschland verfügt über ein dichtes Netz internationaler Flughäfen. Auch wenn die Eröffnung des Großflughafens Berlin-Brandenburg immer wieder verschoben wird, so sind es die anderen Airports, die mit einem enormen Mehraufwand die Lasten des Flugverkehrs in Deutschland tragen. Der mit Abstand größte und wichtigste Flughafen ist der in Frankfurt/Main mit mehr als 56 Millionen Passagieren im Jahr 2011.

Die zehn wichtigsten Airports nach der Anzahl der 2011 abgefertigten Passagiere (Erhebung der ADV):

Frankfurt gehört damit auch zu den zehn größten Passagierflughäfen der Welt. Zum Vergleich: In Atlanta als dem weltweit größten Airport werden jährlich 92 Millionen Passagiere abgefertigt, in Peking sind es 77 Millionen und in London-Heathrow 69 Millionen (Erhebung der ACI):

Billigflüge weiter auf dem Vormarsch

Dass die Zahl der Passagiere auf den deutschen Airports kontinuierlich steigt, liegt nicht zuletzt an der zunehmenden Etablierung der Billigfluggesellschaften im Flugverkehr in Deutschland. Was in den siebziger Jahren des vorangegangenen Jahrhunderts in den USA begann, fand seit Mitte der neunziger Jahre auch in Deutschland seine voranschreitende Entwicklung. Inzwischen haben Gesellschaften wie Germanwings und Ryan Air aufgrund ihrer günstigen Konditionen enorme Marktanteile am Flugverkehr:

Mit den Möglichkeiten der Direktbuchung und eines auf ein Minimum reduzierten Services können viele Gäste erheblich sparen und sich so ihren Urlaub kostengünstig gestalten. Und das in großem Umfang: Air Berlin beförderte im Jahr 2009 beispielsweise 27,9 Millionen Fluggäste – Tendenz steigend: Jeder sechste Deutsche gab inzwischen an, bereits mit einem Billigflieger geflogen zu sein. Weitere Informationen über Billigflüge finden Sie hier.

Der Flugverkehr ist unverzichtbar geworden

Die zeit- und kostensparende Reise per Flugzeug, die gestiegene Sicherheit und das dichte Netz an Airports: Wer heute seinen Urlaub plant, der wird feststellen, dass der Flieger tatsächlich zu einer unverzichtbaren Alternative geworden ist. Und wir Ihnen schon einmal einen guten Flug!

Weiterführende Informationen:

dislike

Kommentare

Kommentare

Powered by Facebook Comments

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.